Bereichsleitung BBW-Kindertagesstätten Besucheradresse Riebeckstraße 51 04317 Leipzig Deutschland Tel. (0341) 41 37-560

Trägerkonzept

Eine Kindertagesstätte fördert den Bildungsprozess von Kindern

  • Kinder lernen voneinander, miteinander - insbesondere in Gruppen: „Der Lernzuwachs des einen Kindes ist das Lernpotential des anderen Kindes“ (G. Feuser).
  • heterogene Gruppen eröffnen insbesondere für Kinder aus Familien mit wenigen Mitgliedern / Geschwistern / Bezugspersonen wichtige Erfahrungen im Sozialbereich. Für sie ergänzt der Gruppenprozess den familiären Erfahrungs-raum.
  • Kindertagesstätten sind nicht nur Reaktionen auf die Bedingungen der Arbeitswelt („Kinderbetreuung“). Sie sind Bildungseinrichtungen im kindlichen Entwicklungs-prozess.

Eine Kindertagesstätte ist ein familienergänzendes Angebot,

  • das sich in Konzeption und Praxis auf wandelnde Bedürfnisse in Familien einstellt
  • das die Vereinbarung von Beruf und Familie durch die vorrangige Aufnahme von Geschwisterkindern sowie durch die Berücksichtigung der Wohnort- oder Arbeitsplatznähe bei der Kita-Platzvergabe fördert.
  • das Erziehungsberechtigte zur Mitgestaltung einlädt
  • das Beratung anbietet und Brücken zu ergänzenden Hilfen und Helfern (AfJFB, ASD, Frühförderstellen, Erziehungsberatungsstellen, Ärzte) baut

Eine Kindertagesstätte ist ein stadtteilorientiertes Angebot, 

  • das die Struktur des Einziehungsbereichs kennt, konzeptionell würdigt (Gemeinwesenorientierung) und das ein nachbarschaftlicher Kommunikationsort ist.
  • wie eine Litfasssäule Information und Kooperation im Umfeld erleichtert und durch Öffentlichkeitsarbeit im Nahraum seine Angebote bekannt macht.
  • auf dem Weg zu den weit greifenden Angeboten eines Familienzentrums.

Eine Kindertagesstätte entwickelt ein einrichtungsbezogenes Profil, das

  • mit Blick auf die Bedürfnisse und Chancen des Umfelds Angebote entwickelt, die für Kinder und ihre Familien attraktiv sind. Je unverwechselbarer das Profil, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich die Einrichtung auch als wiedererkennbar und konkurrenzfähig erweist. Mitarbeiter/-innen, Eltern und Träger können so auch zur Bestandssicherung beitragen.
  • in einem Beirat Menschen und Institutionen des Umfelds einbindet, die mit eigenem Interesse (z. B. Jugendhaus, Sportverein, ...) und zum Wohl der Kinder (z. B. Ortsteilbeirat, ehemalige Eltern, ...) Kooperationen fördern.

Eine Kindertagesstätte ist ein Arbeitsplatz innerhalb der BBW-Leipzig-Gruppe, für den

  • Erzieher/-innen Sicherheit mit angemessener Entlohnung, Beteiligung und Transparenz von Entscheidungen erwarten können.
  • der Träger von seinen Mitarbeitern/-innen Bereitschaft zur Fortbildung, zur Innovation, zur „Kundenorientierung und Qualitätssicherung“ erwarten kann.
  • Mitarbeiter/-innen und Träger gemeinsam unternehmerisches Handeln einsetzen, damit Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Das vollständige Trägerkonzept finden Sie in unserem Download-Bereich.